Seealgenmehl

Seealgenmehl

wird gewonnen aus der Meeresalge Ascophyllum nodosum,  auch Knotentang genannt sie gehört zu den Braunalgen und wächst in großen Mengen an gemäßigten Küstenregionen. 

Sealgenmehl wird aufgrund der hohen Gehalte an Mineralstoffen (Magnesium, Calcium, Kalium, Phosphor, Natrium, Chlor, Schwefel) im Europäischen Arzneibuch geführt.

Mangelsymptome dieser wichtigen Mineralstoffe können zu Gesundheitsschäden führen.

Die enthaltenen Spurenelemente (Eisen, Jod, Zink Chrom, Selen ) Vitamine B, A, E und C helfen bei Stress und Infektionen dem gestiegenen Bedarf an Spurenelementen und Vitaminen zu decken.

Die enthaltenen wertvollen Aminosäuren: Argin, Histidin, Isoleucin, Leucin, Methionin, Phenylalanin, Threonin, Tryptophan und Valin, machen das Seealgenmehl zu einem Multitalent.

Traditionelle Anwendungsgebiete des Sealgenmehls sind Schilddrüsenerkrankungen, Fettsucht, Übergewicht, Arterienverkalkung und Verdauungsstörungen sowie die Anwendung zur "Blutreinigung".

Einsatz in der Kosmetikindustrie: Hautpflegeprodukte, Masken und Körperpackungen führt zu einer deutlichen Verbesserung des Feuchtehaltevermögens der Haut. Schützt vor Hautalterungen aufgrund Vitamin E und C.

Braunalgen enthalten sulfatierte Polysaccharide die als Fucoidane bezeichnet werden . Diese haben antientzündliche und immunanregende Eigenschaften.

In der Landwirtschaft sowie im Tierfuttermittelbereich ist der Knotentag ein beliebter Zusatz da sie viele Nährstoffe und Vitamine erhält.